Als Unfallbörse, bezeichnet man eine Plattform, auf der Käufer, Unfallfahrzeuge oder Fahrzeuge mit Totalschaden, ersteigern können. Insgesamt werden Unfallbörsen von vielen Parteien zum Kaufen und Verkaufen genutzt. Generell ist der Markt für Gebrauchtwagen deutlich größer als für Unfallfahrzeuge, deshalb kombinieren viele Plattformen Unfallbörsen mit dem Gebrauchtwagenhandel. 

Eine Schwierigkeit bei der Benutzung einer reinen Unfallbörse ist, dass man genau auf die Kaufbedingungen achten muss, um zu erfahren was man kauft. Sonst ähneln sich der Ankauf und Verkauf von Fahrzeugen in Gebrauchtwagenportalen und Unfallbörsen. Die Verkäufer müssen die Informationen zum Fahrzeug bereitstellen und die Käufer können auf verschiedene Arten auf diese Fahrzeuge bieten. Wir bei CarOnSale bieten auf unserer Plattform den transparenten Kauf und Verkauf von Gebrauchtwagen sowie Unfallwagen für gewerbliche Kunden. Verkäufer können nicht nur Unfallwagen aber auch Inzahlungnahmen, Leasingrückläufer und Langsteher über CarOnSale vermarkten. Mit unserem COSCheck und unserer einzigartigen Remarketing-Technologie sind Verkäufer und Käufer bestens unterstützt.


  • Unfallautos bieten für Händler eine gute Chance an günstige Restaurationsprojekte zu kommen
  • Einige Unfallbörsen in Deutschland ermögliche Zugriff auf Gebrauchtwagen europaweit
  • Unfallautos kauft man am besten über CarOnSale, da spezielle Filter das gezielte Suchen ermöglichen und Fahrzeugbewerter die Fahrzeuge gründlich aufnehmen

Das könnte auch interessant sein:

Versteigerungen von Autos

Die online Versteigerungen von Autos haben sowohl Vor- und Nachteile. Während man vorher selber sich von dem Zustand des Fahrzeugs überzeugen konnte, muss man bei einer online Versteigerung...

Zollauktion

Eine interessante Möglichkeit um gebrauchte Fahrzeuge zu ersteigern ist eine Zoll Auktion. Aber was ist eine Zollauktion? Historisch haben die Behörden mehrmals im Jahr, zu festgelegten Terminen...